Benefizkonzert für die Erdbebenopfer in Italien

Montag 03.10.2016 Tag der deutschen Einheit 17.00 Uhr

Benefiz Italien5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Sänger/inne/n der Musikschule Gelsenkirchen haben Arien des italienischen Barock, sogenannte „Arie Antiche“ vorbereitet. Es werden Komponisten wie Carissimi, Vivaldi, Scarlatti, Gluck und Caldara zu Gehör gebracht. Dazu singt das Frauenensemble Legden Arrangements aus seinem aktuellen Programm. Die musikalischen Beiträge werden eingebettet in Texte und Erzählungen rund um Italien, die zweite Heimat von Helen und Bernhard van Almsick. „Wir wollen mit diesem Konzert einen kleinen Beitrag leisten zur Unterstützung der Menschen, die im wahrsten Sinne des Wortes vor einem Scherbenhaufen stehen…“ so Bernhard van Almsick, Bildungsreferent der Landesmusikakademie NRW, Organist und Chorleiter. „Da wir vor vielen Jahren ein zweites Zuhause in der Toskana gefunden haben, und viel Zeit in unserem kleinen Bergdorf verbringen, fühlen wir uns besonders mit den Menschen der zerstörten Dörfer. Aufgrund unserer Kontakte vor Ort, werden wir eine kleine Hilfsorganisation unterstützen und die Spenden direkt dort abgeben, wo sie gebraucht werden…“ berichtet Helen van Almsick, Gesangpädagogin an der Musikschule Gelsenkirchen und der Landesmusikakademie NRW. Passend zur Veranstaltung stellen die Künstler Petra und Hans Nijman „Toskana Impressionen“, Bilder von einem Toskana Urlaub inspiriert, aus. Schon einmal stellten sie ihre Galerie Brücke in Asbeck für ein Benefizkonzert zur Verfügung, für die Ruandahilfe „Amatafrica“. Am Tag der Deutschen Einheit, dem 03.10.2016 hoffen sie wieder auf ein volles Haus. Um 17:00 beginnt das Konzert zugunsten der Erdbebenopfer in Italien